GENDER4MINT

Ein Wochenende für Mädchen zwischen 9-13 Jahren

Wir möchten an diesem Wochenende unseren Teilnehmerinnen im Alter von 9-13 Jahren genau diese Erfahrung spielerisch vermitteln.
Spannende Workshop-Einheiten zu Robotik, Programmieren, arithmetischer Mathematik und Malerei erwarten euch :).
Wir sind fest der Überzeugung, dass alle Mädchen über das Potenzial verfügen, ihre eigene MINT- Identität zu entwickeln, wenn sie frühzeitig die richtigen Werkzeuge erhalten!
Es gibt keine Hindernisse, dass sie in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) Erfolge erzielen.
Wir möchten an diesem Wochenende unseren Teilnehmerinnen im Alter von 9-13 Jahren genau diese Erfahrung spielerisch vermitteln.

PDF Herunterladen >>>

Herunterladen

Hintergrund – Wieso?

Die Pandemie-Jahre haben es so gut wie unmöglich gemacht, Kindern Freizeitaktivitäten mit Gleichaltrigen außerhalb der Schule zu ermöglichen. Es fehlte und fehlt immer noch an Angeboten, die den Kindern eine Erkundung ihrer Interessen ermöglicht. Wir haben daher im Rahmen des Förderprogramms ,,Auf!Leben“ dieses Projekt ins Leben gerufen, damit Mädchen sich spielerisch mit den MINT-Fächern auseinandersetzen können und eine ausgelassene, schöne Zeit mit ihren Gleichaltrigen verbringen können.

Wissenschaft und Geschlechtergleichstellung sind beide entscheidend für die Erreichung der international vereinbarten Entwicklungsziele, einschließlich der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. In den letzten 15 Jahren hat die Weltgemeinschaft große Anstrengungen unternommen, um Frauen und Mädchen für die Wissenschaft zu begeistern und zu begeistern. Dennoch sind Frauen und Mädchen weiterhin von der uneingeschränkten Teilnahme an der Wissenschaftausgeschlossen.

Derzeit sind weltweit weniger als 30 % der ForscherInnen Frauen. Nach Angaben der UNESCO (2014 – 2016) wählen nur rund 30 Prozent aller Studentinnen MINT-bezogene Bereiche in der Hochschulbildung aus. Weltweit ist die Zahl der Studentinnen in den Bereichen Informations-und Kommunikationstechnik (3 %), Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik (5 %) sowie in den Bereichen Ingenieurwesen und Bauwesen (8 %) besonders niedrig.

Unsere Ziele: Was wollen wir mit ,,Gender4Mint“ erreichen?

Mädchen die Möglichkeit geben, eine schöne Zeit mit ihren Gleichaltrigen zu verbringen.

Wir wollen mit unserem Projekt Mädchen mit Wissen und Vertrauen für MINT begeistern und sie befähigen, sodass sie zukünftige Problemlöserinnen und Führungskräfte in diesem Gebiet werden können.

Wieso?

Weil wir an das Potenzial und die Wichtigkeit der Mädchen in MINT-Fächern glauben:

Wir sind fest der Überzeugung, dass alle Mädchen über das Potenzial verfügen, ihre eigene MINT- Identität zu entwickeln, wenn sie frühzeitig die richtigen Werkzeuge erhalten!

Es gibt keine Hindernisse, dass sie in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) Erfolge erzielen.

Wir möchten an diesem Wochenende unseren Teilnehmerinnen im Alter von 9-13 Jahren genau diese Erfahrung spielerisch vermitteln.